Stadt Oberzent signalisiert Bereitschaft zur Flüchtlingshilfe  für Moria

 Stadt Oberzent symbolisch zum sicheren Hafen machen

Oberzent –  Die Stadtverordnetenfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberzent, so die Fraktionssprecherin Elisabeth Bühler-Kowarsch, nimmt mit Freude zur  Kenntnis, dass die Stadt Oberzent bereit ist, 3 Familien mit bis zu 15 Personen aus dem zerstörten Flüchtlingslager “Moria” auf der griechischen Insel Lesbos aufzunehmen. Der Antrag des Stadtverordnetenvorstehers Claus Weyrauch wurde mit 14 ja, 13 nein und 6 Stimmenthaltungen angenommen.

Beim  Antrag der Stadtverordnetenfraktion der GRÜNEN, die Stadt Oberzent symbolisch zum sicheren Hafen machen, wurde wie folgt beschlossen: “Der Magistrat der Stadt Oberzent wird beauftragt, zu prüfen, ob und unter welchen Bedingungen die Teilnahme an der Initiative “Seebrücke” möglich ist”. Es gab 20 ja, 12 nein und 1 Stimmenthaltung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel